Studiengangsprofil Informatik

Studiengang Informatik (M.Sc.)
ECST-Code:  
Ausbildungs- und Qualifikationsstufe Master
Ausbildungsformen: Direktstudium
Dauer der Ausbildung 2 Semester (+ 1 Semester Masterarbeit)
Abschluss:
  • Master Informatik der TU Sofia
  • M.Sc. in Informatik der OVGU Magdeburg
Kooperationspartner: Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Zulassung zum Studium:

Die Bewerbung um einen Studienplatz im Masterstudiengang „Informatik” an der FDIBA erfolgt nach den für alle Bewerber an der TU Sofia geltenden allgemeinen Regeln des jeweiligen Studienjahres.
Bachelorabschluss erforderlich.

Studienplan: Studienplan Master Informatik

 

Der Studiengang "Informatik"

Das Masterstudium in Informatik wird gemeinsam mit der OvGU Magdeburg angeboten. Die Studierenden bauen ihr Wissen und Können auf den aus dem Bachelorstudium vorausgegangenen Vertiefungsgebieten aus. Die Studiereneden schließen ihr Masterstudium mit einer Bachelorarbeit ab. Die Absolventen erhalten ein Diplom als „Master-Ingenieur” der TU Sofia, sowie einen entsprechenden Masterabschluss der OvGU Magdeburg, wenn sie 30 ECTS Leistungspunkte im Studium an der OvGU Magdeburg erhalten haben. Doppeldoktorabschlüsse sind auch möglich.

 

1. Allgemein

Das Informatikstudium befasst sich im Master mit den Strukturen, den Eigenschaften und den Beschreibungsmöglichkeiten von Information sowie mit deren Verarbeitung. Im Masterstudium sind Lehrveranstaltungen in fünf Pflichtwahlfächern vorgesehen, in denen Grundlagenkenntnisse in den Computersystemen und Technologien vermittelt werden. Das Masterstudium dauert 3 Semester, wobei das dritte Semester nur für die Masterarbeit vorgesehen ist. Nach dem erfolgreichen Studium in beiden Graden bekommen die Absolventen ein Bachelor- bzw. Masterdiplom der TU Sofia als Computeringenieur sowie entsprechende deutsche Diplome, was je nach der am 17. April 2013 unterschriebenen Vereinbarung, der Prüfungsordnung der OVGU Magdeburg entspricht.

 

2. Zulassungskriterien

Die Bewerbung um einen Studienplatz im deutschsprachigen Studiengang „Informatik” an der FDIBA erfolgt nach den für alle Bewerber an der TU Sofia geltenden allgemeinen Regeln des jeweiligen Studienjahres. Die Bewerber müssen die für alle Bewerber vorgesehene Aufnahmeprüfung für die TU Sofia erfolgreich bestehen. Außerdem ist das erfolgreiche Bestehen der Prüfung in deutscher Sprache erforderlich. Ist das nicht der Fall, kann der Bewerber nur in die anderen Fachrichtungen der TU immatrikuliert werden.

Die Prüfung in Deutsch setzt Mittelstufenkenntnisse voraus. Von dieser Prüfung werden die Bewerber befreit, die folgende Prüfungen abgelegt haben und mit den Bewerbungsunterlagen das Original oder eine beglaubigte Kopie ihrer Zeugnisse vorlegen: Deutsches Abitur, Deutsche Sprachprüfung der Stufe II (DSD II), Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) oder TestDaF (bestanden mit Minimum 3 in allen vier Komponenten).

Laut Regierungs- und Universitätsbeschlüssen werden jedes Jahr die Bewerbungsfristen und Aufnahmeprüfungstermine im Informationsbuch über die Zulassung zu einem Studium an der TU Sofia veröffentlicht.

 

3. Weitere Studienmöglichkeiten

Die Studierenden des Studienganges „Informatik“ können sich nach dem Abschluss des Bachelor-Grades mit einer Studienleistung von mindestens befriedigend 3.0 nicht nur für den Masterstudiengang „Informatik“ sondern auch für einen der beiden Masterstudiengänge “Industrial Management“ oder "Business Administration" entscheiden. Dabei erhalten sie nach einem erfolgreichen Masterstudium die Masterdiplome der Partnerhochschulen – Master of Science in Technologie-orientiertes Management der TU Braunschweig bzw. MBA der FOM Essen.

Die Masterabsolventen aller Fachrichtungen an der FDIBA erwerben das Promotionsrecht und können weiterhin als Doktoranden sowohl an der TU Sofia als auch an der Partnerhochschulen tätig werden.