Adelina Aleksieva-Petrova

Maria Petrova-Nikolova

Tsvetelina Gankova-Ivanova

Name und Akademischer Grad Dr. Mitko Vassilev
Fachgebiet  
Zimmer  
Sprechstunde  
Telefon  
e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Lebenslauf

Im Jahr 1984 absolvierte Dr. Vassilev als Diplomwirtschaftler (Dipl. oec.) sein Studium an der Hochschule für Ökonomie in Berlin, mit Fachrichtung Außenwirtschaft.

In dem Zeitraum von 1986 bis 1990 promovierte er als Ferndoktorand an der Hochschule für Ökonomie Berlin. Das Thema seiner Doktorarbeit lautete: "Der Beitrag der Klein- und Mittelbetriebe für die Stärkung des Exportpotentials – untersucht am Beispiel der Leichtindustrie der VR Bulgarien.“

Ein Jahr später spezialisierte er sich auf das Thema: „Wirtschaftliche Kennziffern und Kriterien zur Messung der Effektivität der Unternehmen, der wirtschaftlichen Branchen und der Landwirtschaft“, gefördert vom Carl Duisberg Gesellschaft e.V.

Im Rahmen eines Projektes zwischen den Regierungen von Deutschland und Bulgarien bekam er 1991 ein Stipendium vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) und nahm an der Weiterbildung für Dozenten für „Marketing“ und „Innovationsmanagement“ an der Technischen Universität Braunschweig teil.

Von September 1992 bis März 2004 war Dr. Vassilev Dozent an der Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) der Technischen Universität in Sofia für die Fächer „Marketing“ und „Innovationsmanagement”.

Von 1998 bis 2000 nahm er an einer juristischen Weiterbildung mit den Schwerpunkten Schuldrecht, Handelsrecht, Privatisierungs- und Investitionsrecht an der Sofioter Universität teil.

Seit April 2002 ist Dr. Vassilev außerordentlicher Dozent an der Fakultät für deutsche Ingenieur-und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) der Technischen Universität in Sofia im Fach „Marketing“.

Im Jahr 1984 begann seine berufliche Entwicklung als leitender Mitarbeiter im Zentrum für Wirtschaftsanalyse, Bulgarische Industrie- und Wirtschaftsassoziation (BIWA), jetzt Bulgarische Wirtschaftskammer (BWK). Dr. Vassilev war zuständig für die Zusammenarbeit zwischen deutschen und bulgarischen Unternehmen bzw. Institutionen.

Seit der Gründung der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Bulgarien im Oktober 1992 bis zur Gründung der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer war Dr. Vassilev als Leiter tätig. 1995 bis 2004 war er Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Arbeitskreises der deutschen Wirtschaft in Bulgarien. Seit 2004 ist er Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Bulgarischen Industrie und Handelskammer in Sofia.

Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch. Russisch und Spanisch.